Was ist Lions

Lions ist eine der größten und erfolgreichsten Hilfsorganisationen der Welt

Geschichte und Zahlen

Nachdem Melvin Jones am 7. Juni 1917 in Chicago zur Gründung der Vereinigung der Lions aufgerufen hat, wurden nachfolgend zuerst in den USA, schon 1920 aber auch in Kanada, China, Mexiko und Kuba und im Laufe der Jahre in nahezu allen Ländern der Erde Lions-Clubs ins Leben gerufen.

Heute hat die Organisation weltweit mehr als 1,4 Mio. Mitglieder, die sich auf 46.600 Clubs in 208 Ländern verteilen. Es gibt Männer-, Frauen- und gemischte Clubs.

Daneben gibt es noch eine Jugendorganisation, die LEOS, mit nochmals ca. 140.000 Mitgliedern in 135 Staaten und ca. 5.600 Clubs.

Die Zentrale (Headquarter) sitzt in Oakbrook, Illinois, USA.

In Deutschland sind ca. 51.000 Mitglieder in ca. 1.500 Clubs engagiert. Die Clubs sind 19 so genannten Distrikten zugeordnet, die wiederum zu einem Multidistrikt (Kurzbezeichnung für Deutschland ist MD 111) zusammengefasst sind. Das Generalsekretariat des MD 111 sitzt in Wiesbaden, Bleichstraße 3, 65183 Wiesbaden, Telefon: 0611-991 54-0, sekretariat@lions-clubs.de.

Die Homepage Adresse lautet: www.lions.de.

Bayern besteht aus drei Distrikten (BN, BO, BS). www.lions-bayern-sued.de

Aktionen von LIONS

Mitwirkende der Lions-Organisation sind von der Idee überzeugt, als Gleichgesinnte und in von gemeinsamen Werten getragener Gemeinschaft Bedürftigen zu helfen. Dies geschieht auf der Ebene des Clubs durch die Veranstaltung von sog. „Activities“ zur Beschaffung von Mitteln (z.B. Tombolas, Verkaufsaktionen, Güter- und Geldsammlungen), um mit diesen konkrete soziale und kulturelle, regionale, überregionale und internationale Projekte (ebenfalls Activities genannt) zu unterstützen.

Das Spektrum der Unterstützungsmaßnahmen ist sehr breit; hier einige Beispiele:

  • International
    • Sight First; hier werden in Afrika Ärzte und Helfer ausgebildet, um insbesondere Kinder vor dem Erblinden zu bewahren. Bisher wurden weltweit über US$ 680 Millionen gesammelt.
  • National (Beispiele)
    • Klasse 2000, Projekt zur Konfliktbewältigung und Gewaltprävention an Schulen
    • Lions-Quest, ein wissenschaftlich anerkanntes, schuldadäquates, unterrichtsbegleitendes Programm zur Förderung der Persön- lichkeitsentwicklung sowie zur Stärkung der sozialen Kompetenz
    • Musikwettbewerbe zur Förderung talentierter Jugendlicher
  • Regional: Ausflüge und Konzerte für Bewohner von Altersheimen oder für behinderte Mitbürger, Unterstützung von sozialen und medizinischen Einrichtungen für arme Familien und Obdachlose. Unter anderen setzt sich der Lions Club Heinrich der Löwe sehr stark für das Projekt Lichtblick Hasenbergl ein, eine Einrichtung zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die unter schwierigen Bedingungen in Notunterkünften oder unmittelbar angrenzenden Sozialwohnungen aufwachsen.

Wahlspruch, Ziele und ethische Grundsätze

Der Wahlspruch der Organisation ergibt sich aus dem Namen selbst:

L-iberty
I-ntelligence Im umfassenden angelsächsischen Verständnis des Wortes jeder Einsatz des Intellekts der beteiligten Menschen, um Fehlentwicklungen im Bereich von Wissen, Bildung, Können, Wissenschaft und Kultur entgegenzuwirken.
O-ur
N-ations
S-afety Es geht hier nicht um nationale Sicherheit, sondern um die gemeinsame Sprache, Kultur und Geschichte der Teile der Organisation, die Erhaltung der ethischen Grundsätze Toleranz und Ehrlichkeit sowie den anhaltend kritischen Blick auf soziale Missstände und die damit verbundenen Zukunftsfragen.

Aus dem Wahlspruch leiten sich die folgenden Ziele ab, die unter dem englischen Begriff

we serve


zusammengefasst werden können, nämlich:

  • der Gemeinschaft zu dienen und die Grundsätze guten Bürgersinns zu folgen
  • aktiv für die soziale und kulturelle Entwicklung der Gesellschaft einzutreten
  • einsatzfreudige Menschen zu bewegen, der Gemeinschaft zu dienen sowie
  • Tatkraft und vorbildliche Haltung zu entwickeln und zu fördern

Dahinter steht die Erkenntnis, dass jedes Staatswesen nur in dem Maße dem einzelnen dienen kann, wie der einzelne bereit ist, sich für die Gemeinschaft einzusetzen.

Getragen wird der Zielsatz von folgenden, bereits 1917 formulierten ethischen Grundsätzen:

Es gilt

  • im Beruf Würde und persönliche Integrität zu wahren,
  • Freundschaft als Ziel und nicht als Mittel zum Zweck zu üben,
  • in Not geratenen Menschen uneigennützig zu helfen,
  • behutsam in der Kritik und großzügig im Lob zu sein sowie
  • aufzubauen und nicht zu verletzen.

LIONS müssen sich jederzeit an ihren Zielen und Gründsätzen messen lassen.

Wie werde ich Mitglied bei der LIONS-Organisation?

Wenn Sie Interesse haben, in dieser Gemeinschaft mitzuwirken, wenden Sie sich an den Club ihres Interesses. Im Club München Heinrich der Löwe an den Präsidenten oder jedes andere Mitglied, das sie kennen. Unsere Anschrift finden Sie hier.